Bananen Protein Pfannkuchen

Ich liebe Pfannkuchen, mache sie aber eindeutig viel zu selten. Warum? Keine Ahnung! ABER das muss sich ändern! Ich finde nämlich, dass sie eine ganz hervorragende Frühstücksalternative sind und die Aufgabe als leckere Zwischnmahlzeit meistern sie ebenfalls ziemlich gut! Vor allem weil sie durch die unendliche Auswahl verschiedener Toppings je nach Lust & Laune an die aktuellsten Gelüste angepasst werden können.Bananen Protein Pfannkuchen 4

So, nun musste also ein leckeres und gesundes Rezept her. Meine erste Handlung war natürlich (wie sollte es anders sein) das fanatische Durchsuchen meiner geliebten Pinterest Pinnwände. Leider bin ich nicht so richtig fündig geworden, so dass ich das bekannte „süße Rührei“  (Mix aus Eiern und Banane) durch ein paar andere kohlenhydratarme, aber proteinreiche Zutaten ergänzt habe. UND…taa, taa…herausgekommen ist das folgende Rezept, das nicht nur super flott geht, sondern auch noch tierisch gut schmeckt:

Bananen Protein Pfannkuchen
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Köchin:
Rezeptart: Frühstück
Zutaten
  • 2 Bananen
  • 1 TL Mandelmus (oder anderes Nussmus)
  • 4 Bio Eier
  • 3 EL Protein Pulver (bei mir war es Vanille)
  • 3 EL Chia Samen
  • 25g Kokosmehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • eine Prise Zimt
  • Kokosöl zum Anbraten
Zubereitung
  1. Zuerst die Bananen und das Nussmus im Mixer zerkleinern und in eine Rührschüssel geben. Die Eier und alle trockenen Zutaten hinzu geben und mit dem Handmixer vermengen.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und den Teig portionsweise in die Pfanne geben. Braten, bis die Küchlein auf beiden Seiten goldbraun sind.
Notizen
Topping Tipps:
Meine absolute Lieblingsvariante ist diese hier: Bananenscheiben, Blaubeeren, Kokoschips, Kakaonibs, Kokos- oder Ahornsirup & viel Zimt.

Aber auch lecker:
- Bananen-Avocado-Schokocreme
- frische Beeren und Kokoschips
- Sojajoghurt mit frischen Früchten der Saison

Bananen Protein Pfannkuchen BeerenBananen Protein Pfannkuchen BeerenBananen Protein Pfannkuchen 6Bananen Protein Pfannkuchen 2Bananen Protein Pfannkuchen Bananen Protein Pfannkuchen 5Gebt mir unbedingt eine Geschmacks-Rückmeldung, wenn Ihr das Rezept getestet habt! Auch gerne genommen: Topping Tipps, um meine Favoritenliste mit weiteren Knaller-Kobinationen zu ergänzen.

Wie sieht Euer Lieblingspfannkuchenrezept aus?

FEED YOUR FITNESS!

Eure Jana

2 Kommentare

  1. Die Pfannkuchen sehen auf den Fotos richtig lecker aus. Mit Bananen bereite ich Protein-Pancakes auch gelegentlich zu, aber das war es dann auch schon mit der Kreativität. Werde das Rezept bald probieren und die Kombi mit Mandeln und Kokos schmeckt bestimmt super. Auch die Toppings klingen sehr gut. Kakaonibs habe ich zum Beispiel noch nie verwendet und werde mich mal im Supermarkt oder den Drogerien umsehen.

    • Hi David,
      vielen Dank für Dein Feedback! Ich bin super gespannt, wie sie Dir schmecken und liebe an den Pancake-Kreationen auch die Vielseitigkeit! Gerade am Sonntag haben wir wieder welche gegessen und ich habe einen Großen in 3 Teile geteilt und sie alle unterschiedlich „belegt“. Herrlich!
      Dabei habe ich übrigens das Vanille Eiweiß gegen Schoko ausgetauscht, Zimt gegen rohen Kakao und Kokosmehl gegen Hanfmehl. Auch lecker und zeigt, dass man das Rezept super abwandeln kann.
      Guten Hunger 🙂
      Liebe Grüße
      Jana

FEED ME...