Der Liebster Award zieht ein…

Von Bloggern für Blogger.

…herzlich willkommen!

„Bitte was für ein Ding?“ fragt Ihr Euch jetzt?! Ja ok…er ist nicht so berühmt, wie Little Bambi oder Mr. Oscar, aber er ist was für´s Herz und das ist doch viel wichtiger oder? Mein Herz hat auf jeden Fall einen ordentlichen Hüpfer gemacht, als die liebe Johanna von Zwischen 2 Stühlen mich für den Award nominiert hat – vielen Dank, dass Du dabei an mich gedacht hast!

Aber was heißt das denn nun? Der Liebster Award wurde unter Bloggern ins Leben gerufen, um kleine, neue Blogs vorzustellen und die Blogautoren miteinander zu vernetzen. Mittlerweile gibt es Blogs, wie Sand am Meer und dadurch haben es insbesondere die Startups unter ihnen schwerer denn je, Fuß zu fassen und da anzukommen, wo sie hin wollen: in die Augen & Herzen der Leser!
Der Liebster Award soll genau dabei unterstützen und die Welt mit den Herzensthemen der Blogneulinge füttern. Und füttern…da bin ich doch sofort dabei 😉

Der Liebster-Leitfaden
Das ist zu beachten:

  1. Bedanke Dich bei dem Blogger, der Dich nominiert hat und verlinke seinen Blog!
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir gestellt wurden!
  3. Nominiere andere Blogger und stelle Ihnen Deine 11 Fragen!
  4. Informiere Deine Nominierten und stelle Sie in Deinem Beitrag vor!
  5. Platziere den Leitfaden und das Logo in deinem Blogpost!

Liebster Award Logo freigestellt 3

 

Fütter die Fragen
Meine Antworten für Johanna und Euch:

1) Wie bist du zu Deinem Blogthema gekommen?
Die Themen Food & Fitness gehören schon zu meinem Leben seit ich 16 bin. Somit habe ich mich für ein Studium zur Fitnessökonomin entschieden, das ich 2010 beendet habe. Mein Job ist meine Leidenschaft, so dass diese Themen auch in meinem Privatleben im Fokus stehen. Es war sofort klar: wenn ich blogge, dann darüber!

2) Welche Rolle spielt Dein Blog in Deinem Alltag, wie hoch ist der Zeitaufwand?
Ich beschäftige mich täglich mit vielen, unterschiedlichen Dingen rund um meinen Blog, da ich erst frisch dabei bin und noch so viel lernen muss und möchte. Aber das macht mir unheimlich viel Spaß und aktuell liegt die Herausforderung eher darin, den Kopf auch mal auszuschalten und die sprudelnden Ideen bis zum nächsten Tag ruhen zu lassen. Durchschnittlich sind es ca. 15-18 Stunden pro Woche.

3) Zu welcher Tageszeit oder bei welchen Gelegenheiten hast Du die besten Blogideen?
Beim Kochen/Essen, in Gesprächen mit Freunden, beim Auto fahren und ab 22 Uhr, wenn mein Kopf zur Nachteule wird!

4) Wo und wie bloggst du: eher am Schreibtisch oder eher unterwegs?
Wie ein Mädchen: zu Hause an unserem schönen Holztisch, mit einer frischen Tasse Grüntee und einem Haufen Kerzen.

5) Welche Leserreaktion hat dich bisher am meisten berührt?
Die liebe Tine hat fast alle Rezepte auf meinem Blog nachgekocht oder gebacken und mir immer fleißig ein Feedback gegeben. Das hat mich total gefreut und sehr motiviert mit dem weiterzumachen, was ich angefangen habe! Danke Tine!

6) Wie wichtig sind dir Bilder – persönlich und für deinen Blog?
Super wichtig! Die Kreativität rund ums Bild wird bei uns zu Hause ganz groß geschrieben, da mein Freund Fotograf ist und ich selbst auch einen Faible für schöne Bilder habe. Für meinen Blog unterstützt er mich ganz großartig und ich lerne gerade selbst wieder mehr uns besser zu fotografieren.

7) Welche Netzwerke – beruflich oder privat – sind für dich unverzichtbar?
Klar, ich blogge und stehe somit auf digitale Netzwerke, die einen schnellen und einfachen Austausch mit Gleichgesinnten ermöglichen. Insbesondere Instagram und Pinterest (da sind wir wieder bei dem Bildfaible…) schenken mir die schönsten Ideen und Inspirationen.
Aber nichts geht über die Netzwerke des „wahren Lebens“. Ich mag es sehr mich mit Menschen auszutauschen, neue Persönlichkeiten kennenzulernen und gemeinsam Ideen zu entwickeln. Ich habe in den letzten beiden Monaten aber auch viele tolle Menschen kennengelernt, dessen „Ursprungsbegegnung“ in der digitalen Welt lag. Ich finde es ganz großartig, dann den Schritt zu gehen sich auch im „real Life“ zu treffen und persönlich kennenzulernen. Diese Begegnungen, gute Freunde, die Familie sowie auch die großartige Community unter Sportlern ist durch kein digitales Netzwerk zu ersetzen.

8) Was hält dich in Gang: Kaffee, Tee oder was sonst?
CrossFit, ein schöner Lauf und grüner Tee. Unschlagbar: Forever Mango von Lieblingstee!

9) Wie würdest du deinen (Lebens-/ Kleidungs-/ Schreib-) Stil in drei Worten beschreiben?
fröhlich, lebendig, unkompliziert

10) Wenn du noch einen Blog starten würdest, zu welchem Thema wäre das?
Ich philosophiere total gerne über das Thema Glück. Was bedeutet Glück? Was macht (mich) glücklich? Bin ich glücklich? Ich glaube darüber würde ich schreiben.

11) Wo möchtest du in einem Jahr mit deinem Blog sein?
Ich möchte vor allem mir und meinen Herzensthemen treu bleiben. Ich habe schon jetzt ein paar unseriöse Kooperationsanfragen bekommen, die es anscheinend auf unerfahrene Blogneulinge absehen. Kooperationen sind grundsätzlich eine klasse Sache, aber sie müssen meiner Meinung nach einen Mehrwert für die Leser (m)eines Blogs bringen. Ich verbiege mich nicht für ein paar Schuhe und berichte über Dinge, die nicht zu mir und meiner Meinung passen. Von daher ist es mein Ziel einen authentischen Blog zu schaffen, der gerne gelesen, kommentiert und weiterempfohlen wird!


The Liebster Award goes to…

Danke liebe Johanna für Deine Fragen, die mich zum Nachdenken und philosophieren gebracht haben 🙂 Nun darf ich nominieren und möchte Euch drei zauberhafte Frauen vorstellen, die ich Ende Februar im Rahmen eines blogst Blogger Workshops in Hamburg kennenlernen durfte. Alle drei haben mich mit ihrer tollen, offenen und sympathischen Ausstrahlung begeistert. Das großartige für Euch…all das versprühen sie auch auf ihren Blogs:

Leena von Happy Work Stories schreibt über das, womit viele wohl die meiste Zeit verbringen: die Arbeit. Dabei zeigt sie wundervolle Gestaltungen für den Schreibtisch und das Arbeitszimmer (HAPPY), gibt großartige Tipps für den Arbeitsalltag (WORK) und beschreibt die unterschiedlichen Facetten und Herausforderungen, die uns täglich in der „arbeitenden Welt“ begegnen (STORIES). Lasst Euch von Ihrer wunderbaren Art bezaubern!

Nora von all HUNKY DORY verwöhnt Euch mit tollen Backrezepten, bei denen Euch sofort das Wasser im Mund verläuft! Glaubt Ihr nicht? Ist aber so! Schaut selbst und lasst Euch von Ihrer frischen Art und den großartigen Bildern überzeugen! Auch toll: ihr süßer Shop, in dem ihr Euch für Eure persönliche Back-Session wappnen könnt.

Elena von Coopers Appartment macht´s besonders spannend, denn ihr Blog erlebt für Euch gerade einen Frühjahrsputz und wird hübsch gemacht für die ersten Sonnenstrahlen. hat gerade einen 1A Frühjahrsputz hinter sich und erstrahlt in einem neuem Look. Wobei sie schon ein absoluter Sonnenschein ist und Euer Leben mit tollen Interior Designs, leckeren Food-Ideen und dem „Glück des Alltags“ aufhellt.

Meine Fragen
Ladies, auf geht´s:

  1. Warum bloggst Du?
  2. Was erwartet Deine Leser auf Deinem Blog bzw. warum sollten sie ihn lesen?
  3. Welche Blogs inspirieren Dich persönlich am meisten?
  4. Welche drei Tipps würdest Du einem Blog-Starter geben?
  5. Was ist die schönste Situation, die Du ohne das Bloggen nie erlebt hättest?
  6. Wenn Du ein Unternehmen gründen würdest? Was wäre das?
  7. Wie hältst Du Dich fit & gesund?
  8. Was ist Dein Lieblingsessen?
  9. Was ist Dein persönlicher Stress-Tipp, wenn es im Alltag mal zu bunt wird?
  10. Wie definierst Du „Glück“?
  11. Welche persönlichen (Blog-) Ziele hast Du für 2016?

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich total auf Eure Antworten!

Eure Jana

 

7 Kommentare

  1. Hallo Jana,
    Was für eine schöne Geburtstagsüberraschung! Da les ich deinen neuen Blogbeitrag und stolpere plötzlich über meinen Namen… Gern geschehen! Ich würde mir eher die Finger abhacken, als einen unehrlichen Kommentar zu einem Rezept zu schreiben. Die Rezepte, die ich probiert hab, waren einfach extrem lecker! Es ist jetzt etwas ruhiger von meiner Seite aus geworden, was aber nur daran liegt, dass ich das Bananenbrot, die Peanut-Energyballs und die Gemüsecracker ständig mache und die so lecker finde, dass ich gar nichts Neues probieren will 😀 Hab mir aber als nächstes deine Schokolade-Minz-Energiekugeln und die Erdnussbutter vorgenommen. Hab einige meiner gesundheitsfanatischen Kollegen auch schon mit den Peanut-Energyballs und dem Bananenbrot angesteckt 😀
    Liebe Grüße und schönen Sonntag noch!
    Tine

    • Was für ein Zufall: HAPPY BIRTHDAY liebe Tine! Das freut mich wirklich sehr!!! Und schön, dass Du die Leckereien fleißig weiter verbreitest 🙂
      In der letzten Zeit bin ich auch leider kaum dazu gekommen neue Rezepte vorzubereiten, aber bald kommen die ersten Frühlingshäppchen in der Hoffnung, dass auch für Dich was dabei ist!
      Genieße Deine letzten Geburtstagsstunden!
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Liebe Jana, danke für deine Antworten. So konnte ich etwas mehr über dich erfahren (z.B., wie deine schönen Fotos entstehen) – und drei neue Blogs kennen lernen. LG Johanna

    • Sehr gerne liebe Johanna, es war mir eine Freude 🙂 Oh ja, die drei Blogs sind wirklich eine Lesereise wert und ich hoffe, sie gefallen Dir genauso gut wie mir!
      Liebe Grüße
      Jana

  3. Liebe Jana,
    wow, ich wurde nominiert, großartig, danke! Spannende Sache so ein Award und deine Fragen erst! … mhhh, da muss ich mir wirklich mal eine Tasse Kaffee Zeit für nehmen 😉

    Dann bis bald auf meinem Blog ;-))

    Lieben Gruß, Leena

  4. Hi Jana, ich bin immer noch ganz baff, wie unterschiedlich Antworten auf die gleichen Fragen ausfallen können. Du hast mich mit deiner Bebilderung für den Liebster Award wirklich überrascht und für das nächste Mal inspiriert. Liebe Grüße, Janina

    • Liebe Janina,
      oh ja, das finde ich auch! Deine „Netzwerk Tipps“ sind übrigens klasse – habe gleich überall vorbei geschaut!
      Liebe Grüße
      Jana

FEED ME...