Healthy Foodshopping Guide // New York City

Meine Foodshopping Highlight ins New York!

New York ist absolut foodverrückt! So groß, bunt, vielfältig, lebendig und absolut trendorientiert, wie die Stadt selbst ist, sind auch die Möglichkeiten für Foodies. Die tägliche Sucht nach den neusten und ausgefallensten Gerichten wird nicht nur gestillt, nein sie wird zusätzlich angefixt und von all den leckeren Inspirationen auf ein neues Level gebracht.

In meinem Healthy Breakfast & Coffee Guide gab es schon mal einen leckeren Vorgeschmack, aber das war noch nicht alles. Besonders angetan haben es mir die vielen Märkte und Einkaufsmöglichkeiten außerhalb der Restaurants und Café´s. Perfekt, um Foodtrends zu spotten, gedankliche Neu-Kreationen zu sammeln und sich ein bisschen, wie ein New Yorker Girl zu fühlen, das gerade ihren täglichen Einkauf für das Leben in der Weltmetropole genießt.

Für Euren nächsten Besuch in New York City hier meine 8 Top Food Shops & Märkte, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet:

1. Chelsea Market // Meatpacking District
Da unsere Airbnb Unterkunft direkt im Herzen von Chelsea lag, führte unser erster Weg uns zum Chelsea Market. In der ehemaligen Keksfabrik (hier wurden die Oreo´s erfunden) reihen sich unzählige Restaurants, Café´s, Verkaufsstände und Bistro´s aneinander und bewirken eine sofortige Entscheidungsproblematik. Man sollte definitiv etwas Zeit und vor allem Hunger mitbringen, um durch den riesigen Urban Food Court zu schlendern, der sich über einen ganzen Häuserblock zieht. Die Tahini-Bar und die unglaubliche Gewürz-Vielfalt haben es mir besonders angetan. Der berühmte Highline Park läuft übrigens direkt an der Markthalle vorbei, so dass man die gekauften Genussmittel auch perfekt zwischen den Häusern der Stadt vernaschen kann.

2. Hudson Market // West Chelsea
Ebenfalls direkt am Highline Park, aber einige Blocks weiter nördlich, liegt der Hudson Market. Wir wollten eigentlich nur etwas zu trinken kaufen und sind zufällig in den „farm to table“ Markt gestolpert. Sofort waren wir absolut begeistert von dem liebevoll arrangierten Mix aus Supermarkt und Restaurant, bei dem die Lebensmittel von lokalen Höfen mit traditionellen Produktionsmethoden bezogen werden. Vor lauter Staunerei habe ich glatt vergessen, den hübschen Markt von innen zu fotografieren. Ein Grund mehr, ihm einen Besuch abzustatten.

3. Whole Foods // über 10 x in NYC
Wer gesundes Essen liebt, der kommt nicht um einen Besuch bei einem der vielen Whole Foods Märkte herum. Wie in einem Zoo bin ich von Regal zu Regal getigert, um unbekanntes und exotisches zu sichten. Die unglaubliche Auswahl an frischen und haltbaren Bio Lebensmitteln konnte ich noch nicht einmal ansatzweise erkunden – Amerika macht seinem Ruf mal wieder alle Ehre. Großartig und absolut empfehlenswert ist die Salat- und Antipastibar, die in jedem Whole Foods dazu einläd sich eine kalte oder warme Salat Bowl zu kreieren. Auch hier ist die Auswahl sagenhaft und hat uns fast jeden Abend angelockt. In einigen Märkten gibt es sogar eine frische Sushi Küche, die auch vegetarische und vegane Zusammenstellungen zaubert. Unbedingt besuchen!

4. Foragers // Chelsea & Dumbo
Kleiner, aber nicht weniger beeindruckend, sind die beiden Foragers Märkte. Die Gründungsidee, einen Markt mit den frischsten, gesündesten und nachhaltigsten Lebensmitteln in New York zu schaffen, ist – zumindest augenscheinlich – aufgegangen. Die Location in Chelsea bietet seinen Foodies neben einem entzückenden Shop eine kleine Kaffee-Bar, eine warme und kalte Salatbar, einen Weinshop sowie ein stylisch eingerichtetes Restaurant. Alle Produkte stammen entweder von der eigenen Farm oder von lokalen Bauern, bei denen Bio-Anbau und artgerechte Tierhaltung im Fokus stehen. Auch die Auswahl an einzigartigen Lebensmitteln ist beeindruckend und reicht von getrockneten Karotten Chips mit Kreuzkümmel, über Ayurveda Schokolade mit Himbeeren und Rote Beete, bis hin zu Pfirsichsaft mit Apfelessig! Staunen & genießen!

5. Eataly // Downtown
Fans der italienischen Küche aufgepasst – für Euch führt kein Weg an Eataly vorbei! La Dolce Vita wird direkt neben dem Flatiron Building gelebt & genossen. Hier tummeln sich wirklich (!) viele Italiener, die bei Vino & Pasta wild gestikulierend diskutieren, lachen und den Tag ausklingen lassen oder eine Pause im hektischen New York einlegen. Hier gibt es alles, was die italienische Küche zu bieten hat – entweder „to eat“ oder „to go“! Eine kurze Reise nach Europa.

6. Best Market // Harlem
Bei unserem Besuch in Harlem haben wir auch im Best Market vorbei geschaut. Der Stadtführer betitelt den Markt als „beste Supermarktadresse in Harlem“ und so ist es auch. Eine tolle Auswahl an frischen und gesunden Lebensmitteln mit Salatbar, Sushistation und kleinem Café im Eingangsbereich.

7. Dean & Deluca // Nolita (4 x in NYC)
Eines meiner Highlights waren die Viertel von Lower Manhattan an. Die Stadtteile Greenwich Village, West Village, SoHo und Nolita sind meine absoluten Favoriten und punkten mit einer Kombi aus entspanntem Sightseeing, Coffeeshop-Viewing und Deli-Shopping! Dabei führt kein Weg an „Dean & Deluca“ vorbei! Ein Gourmet Shop der Extraklasse: frischer Kaffee, backfrische Brote, ausgefallene Salatkreationen und Feinkost aus der ganzen Welt treffen sich hier, um den Genuss-Gaumen zu verwöhnen. Wer sein Körbchen gefüllt hat, kann die Köstlichkeiten am besten ein paar Straßen weiter im „Elizabeth Street Garden“ genießen. Ein perfekter Ort für ein ruhiges Picknick inmitten des Großstadtdschungels!

8. Smorgasburg // Williamsburg (SA) & Prospect Park (SO)
Bekanntlich kommt das beste zum Schluss und so ist es auch – Smorgasburg ist der heftigste Foodmarket, den ich je erlebt habe. Wenn Street Food Trends irgendwo aus dem Foodtruck gereicht werden, dann dort. Der Markt ist nicht nur riesig, sondern bunt, kreativ, laut, voll und absolut verrückt. Euch erwarten Spaghetti Donuts, ausgefallene Ramen Burger, „Fresh Berliner Döner Kebab“, exotische Dumplings, vegane Jackfrucht Burger, frittierte Avocado Sticks, würzige BBQ Seitan Burger und diverse Banana Pudding Kreationen, um nur ein paar der Highlights zu nennen. EIN MUSS!
Nach dem Besuch bietet es sich an mit dem Boot nach Manhattan zu fahren. Der Bootsanleger ist nur 5 Minuten vom Markt entfernt. Die Fahrt kostet knapp 3$ und schenkt euch einen fantastischen Blick auf die bekannteste Skyline der Welt. Schöner kann ein Marktbesuch nicht enden!

Ich wünsche allen New York Besuchern einen traumhaften und so unvergesslichen Städtetrip, wie wir ihn erleben durften! Ich freue mich sehr über weitere (Food-)Tipps und Erfahrungsberichte – hinterlasst also gerne Eure Comments…denn die nächste NYC Reise kommt bestimmt!

Hier findet Ihr noch weitere Highlights meiner Big Apple Tour:
Für Frühstück- uns Kaffeeliebhaber: NYC Breakfast & Coffee Guide
Für Reis- und Foodfans: Reishunger New York Food & Rice Guide
Für Pinterest Pinner: Meine NYC Pinterest Favoriten

FEED YOUR FITNESS!
Eure Jana

2 Kommentare

  1. Liebe Jana,
    vielen, vielen Dank für den NYC-Blog. Tolle Tipps und wunderbare Bilder. Eine echte Inspiration für die anstehende Tour….Hiiilfe, wann soll ich das bloß alles essen🙈

    • Vielen Dank liebe Maren! ich wünsche Dir super viel Spaß und großartige Inspirationen für Deinen anstehenden NYC Trip! Und sicher ist…Dein Hunger wird auf jeden Fall gestillt 😉
      Liebe Grüße
      Jana

FEED ME...