Sommer Granola

Grün-weißes Müslivergnügen mit Zucchini, Pistazien und Kokos

Es ist jetzt schon ein bisschen her, aber vor ein paar Wochen hat die ganze Stadt gezittert. Es ging um den Klassenerhalt von Werder Bremen (ich kann gar nicht glauben, dass ich hier gerade über Fußball schreibe…). Aber genau dieser Anlass hat mich nach dem Happy End auf die Idee eines neuen Granola-Rezeptes gebracht. Ich hatte die grün-weiße Farbkombi im Kopf und habe hin & her überlegt, was ich passendes zaubern kann. Nachdem diverse Spargel-Grünzeug-Kombi´s raus waren, habe ich bei Allyouneed Fresh die getrockneten Zucchinischeiben von Päx entdeckt und die Idee war geboren!

Leider bin ich jetzt viel zu spät dran, um das emotionale Fußballereignis aufzugreifen, aber wahrscheinlich ist das auch besser so 😉 Deswegen wird nun aus dem gedanklichen „Werder Granola“ ein „Sommer Granola“, denn der Wunsch nach Sonne in Verbindung mit einem Frühstück auf der Terrasse oder einem gemütlichen Picknick am Wasser ist unbändig! Geht´s Euch auch so? Ein perfekter Begleiter für sommerliche Genussveranstaltungen ist somit unabdingbar und ein selbstgemachtes Granola geht nicht nur einfach, sondern „toppt“ so einiges:

  • Joghurt
  • Obstsalat
  • Smoothies oder Smoothiebowls
  • Milchreis
  • oder mit Milch bzw. Pflanzendrink (Reis-, Mandel-, Sojadrink etc.) als klassisches Müsli

Bevor es an das Rezept geht, stellt sich aber noch die Frage: Was ist Granola eigentlich?

Was ist Granola?
Granola kommt ursprünglich aus den USA und ist nichts anderes, als in Honig gebackene Getreideflocken, die erstmalig von John H. Kellog vermarktet wurden. Diverse Hippiebewegungen haben Früchte und Nüsse dazu gegeben, so dass wir es heute als bunte Knuspermüsli-Mischung kennen.FEED YOUR FITNESS Sommer Granola PicknickFEED YOUR FITNESS Sommer Granola Picknick 2

Sommer Granola
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Köchin:
FEED YOUR FITNESS in: 30 Minuten
Zutaten
  • 170g Kokoschips
  • 100g Mandeln
  • 100g Cashewkerne
  • 100g Haferflocken
  • 100g grüne Rosinen (oder andere Trockenfrüchte)
  • 60g Pistazien
  • 30g getrocknete Zucchinischeiben (optional)
  • 2 EL Sonnenblumenkerne (oder andere Kerne)
  • 2 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
  • 100ml Kokosöl
  • 1 TL Ingwer, Kurkuma oder Zimt (optional)
Zubereitung
  1. Die Mandeln, Cashews und Pistazien grob hacken und mit den Kokoschips, Sonnenblumenkernen, Chiasamen und Haferflocken in eine Schüssel geben.
  2. Das geschmolzene Kokosöl mit den Gewürzen hinzugeben und gut durchmischen.
  3. Die Müslimasse auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und bei 120 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 20-25 Minuten backen, bis das Granola schön braun ist. Nach 10 Minuten einmal durchmischen.
  4. Das Blech aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Anschließend die grünen Rosinen und Zucchinischeiben hinzugeben und vermischen.
  5. FEED YOUR FITNESS!

FEED YOUR FITNESS Sommer Granola auf dem BlechFEED YOUR FITNESS Sommer Granola mit Zuchhini und Kokos 2FEED YOUR FITNESS Sommer Granola mit Zuchhini und Kokos 3

Auf Honig oder eine andere Süße habe ich verzichtet. Gebacken wurde der Mix aus Getreide, Nüssen, Kernen und Kokoschips mit flüssigem Kokosöl. Die Süße erhält der Knuspersnack so allein durch die Kokosnuss und die beigemischten Rosinen. Die Süß-Fanatiker unter Euch können optional vor dem Backen ca. 3 EL Reis- oder Ahornsirup hinzugeben. Honig, der Klassiker, geht natürlich auch!FEED YOUR FITNESS Sommer Granola mit Joghurt und Kiwi 2FEED YOUR FITNESS Sommer Granola mit Joghurt und KiwiFEED YOUR FITNESS Sommer Granola mit Kiwi
Und jetzt werde ich mir ein kleines Schüsselchen fertig machen und direkt ein bisschen was davon wegknuspern.

Was ist Euer Müsli-Favorit?

FEED YOUR FITNESS!
Eure Jana

2 Kommentare

FEED ME...