Spargel-Quinoa-Salat mit Erdbeeren

Sommer auf dem Teller!

Auch wenn das Sommerfeeling hier in Bremen noch zu wünschen übrig lässt, sind es die (Erd-)Beeren, die einem ein kleines Stück davon auf den Teller zaubern oder? Mir geht´s zumindest so. Ich bin ein absoluter Him-, Erd-, Stachel-, Brom-, Blau- naja sagen wir…Alles-Beerenfan und kann gar nicht genug von den kleinen Powerfrüchten bekommen. Somit feiere ich innerlich (und auch auf dem Teller), dass sie Saison nun begonnen hat und das Pflücken in die 1. Runde geht!

Warum die kleinen Leckerbissen einen Ehrenplatz im Speiseplan bekommen sollten? Deswegen:

  • Sie sind der ideale Snack für zwischendurch: einfach waschen und genießen! So simpel!
  • Aufgrund ihres hohen Wassergehaltes glänzen sie mit einer geringen Kaloriendichte (Erdbeeren haben z.B. nur 32 kcal auf 100g) und können ohne Reue verputzt werden.
  • Beeren liefern viele Ballaststoffe fördern somit die Verdauung und Darmgesundheit.
  • Dunkle Beeren enthalten einen höheren Wert an Anthocyanen. Diese sekundären Pflanzenstoffe wirken nicht nur entzündungshemmend und antibakteriell, sondern arbeiten gleichzeitig als Fänger freier Radikale. Somit haben sie den positiven Ruf, vor Krebs zu schützen.
  • Insbesondere schwarze Johannisbeeren gelten als absoluter Vitaminbooster. Sie punkten mit der 3-fachen Menge Vitamin C im Vergleich zu Zitronen und sind Spitzenreiter, was den Kaliumwert angeht (wichtig für Sportler zur Impulsübertragung zwischen Nerven und Muskeln).

Das schöne an den kleinen Wunderfrüchtchen ist ja, dass sie nicht nur in süßen Mahlzeiten, sondern auch in herzhaften Gerichten oder spritzigen Getränken immer einen Platz finden. Die Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und Beeren können oft als Highlight im Dinner gefeiert werden. So auch in meinem leckeren Spargel-Quinoa-Salat mit saftigen Erdbeeren in der Frucht-Hauptrolle:Salat mit grünem Spargel und Erdbeeren 5Salat mit Quinoa, grünem Spargel und Erdbeeren 2

Spargel-Quinoa-Salat mit Erdbeeren
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
2 Portionen
Köchin:
FEED YOUR FITNESS in: 30 Minuten
Zutaten
  • Für 2 Portionen:
  • 125g Quinoa
  • 300ml Wasser
  • Blattsalat nach Wahl
  • 400g Erdbeeren
  • 500g grüner Spargel
  • 150g Feta (kann in der veganen Variante natürlich weggelassen werden)
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL körniger Senf
  • Reissirup
  • Salz & Pfeffer
  • Topping: Sonnenblumen- und Kürniskerne
Zubereitung
  1. Quinoa in einem Sieb waschen und mit der doppelten Menge Wasser ca. 15-20 Minuten kochen.
  2. Obst und Gemüse waschen. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und gleichlange Stücke schneiden. In etwas Bratöl anbraten, bis er leicht gebräunt ist.
  3. In der Zwischenzeit den Blattsalat auf zwei Tellern anrichten und die in Scheiben geschnittenen Erdbeeren darauf verteilen. Den Feta dazu bröseln.
  4. Quinoa und den gebratenen Spargel ebenfalls auf dem Teller verteilen.
  5. Öl, Balsamico, Senf, etwas Reissirup sowie Salz & Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben. Sonnenblumen- und Kürbiskernen ohne Öl im Topf anrösten und den Salat bestreuen.
  6. FEED YOUR FITNESS!

Salat mit Quinoa, grünem Spargel und Erdbeeren 4Salat mit Quinoa, grünem Spargel und Erdbeeren 7Gedeckter Tisch_Salat mit Quinoa, grünem Spargel und Erdbeeren

Ich bin mir sehr sicher, dass der fruchtige Salat aber auch mit anderen Beeren super lecker schmeckt, so dass Ihr Eurer Beeren-Kombinationsfreude freien Lauf lassen könnt 🙂 Falls Ihr so gar kein Beerenfan seid (…großartig, dass Ihr bis jetzt durchgehalten habt), schlage ich Euch Wassermelone als Salat-Partner vor!

Quinoa war in dem Rezept eigentlich gar nicht geplant, ist aber dazu gedichtet worden, da mir eine Eiweißquelle gefehlt hat. Und tata…es war die beste Entscheidung, denn er passt ganz wunderbar zu den restlichen Zutaten. Fünf gute Gründe für den Quinoa Genuss könnt Ihr übrigens hier nachlesen: warmes Quinoa Frühstück!

Habt Ihr ein Lieblingsbeeren-Rezept und würdet es mir verraten? Ich bin super gespannt und wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachzaubern!

FEED YOUR FITNESS!
Eure Jana

FEED ME...