Wasser, marsch!

Sei dabei: #happyfitnesswaterchallenge vom 4. bis 10. Juli

Was wäre unser Körper ohne Wasser? Genau…er würde gar nicht existieren, da wir je nach Alter zu stolzen 50-75% aus Wasser bestehen. Täglich verbraucht der Organismus einiges davon, denn wir atmen, schwitzen und müssen zur Toilette. Dadurch verlieren wir im Schnitt jeden Tag 2,5 Liter, die wir ausgleichen müssen, um Ordnung im Wasserhaushalt zu schaffen. Bereits ab einem Flüssigkeitsverlust von 0,5% macht sich der wichtigste „Trinkhelfer“ bemerkbar – unser Durst! Geben wir ihm nicht nach, so leidet zunächst unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, das Blut wird dicker, der Kreislauf versagt und vor lauter Verwirrung sind wir irgendwann unfähig zu handeln.FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Wasser_EiswürfelFEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Wasser_Eiswürfel

Um diesen Durst zu stillen und die Wichtigkeit des Wassers in unserem Alltag hervorzuheben, haben die liebe Leena von Happy Work Stories und ich die

#happyfitnesswaterchallenge

ins Leben gerufen, die wir vom 4. bis 10. Juli für und mit Euch starten!FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Wasser

Leena´s Fokus liegt dabei auf den Themen „Brain“ und „Wohlfühlen“, was thematisch super zu ihrem Blog passt. Was sie sich für die Woche vorgenommen hat, könnt Ihr HIER nachlesen.

Ich werde das Wasserthema aus der Fitness- und Foodperspektive für Euch durchleuchten. Freut Euch auf…

  • Wasser-Facts zu den Themen Fitness, Body & Health
  • Tipps, die das Wasser trinken noch cooler machen
  • Rezepte für Euer Lieblingswasser
  • Tägliche Stories zum und übers Wasser

FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_WasserFEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_WasserVerfolgen könnt Ihr das Ganze auf Facebook, Instagram, und Twitter. Auf Snapchat findet ihr mich unter dem Nutzernamen „feedyourfitness“ und könnt die Wasserwoche fast live miterleben und -gestalten. Wenn Ihr Anregungen und Ideen habt, was wir mit aufnehmen sollen oder Ihr spezielle Fragen habt, immer her damit! Auch liebend genommen – Eure Fotos und Inspirationen mit dem Hashtag #happyfitnesswaterchallenge auf Instagram & Twitter 🙂

Damit Ihr auch jetzt nicht leer ausgeht, hier ein super einfacher Tipp für einen Hingucker auf der nächsten Gartenparty: Zitronen-Eisbomben:FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswater_Eiswürfel FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswater_Eiswürfel

Ihr braucht:

  • Silikon Eiswürfelform
  • Wasser
  • eine Bio Zitrone


Und dann:

  1. Die Zitrone heiß abwaschen und in kleine „Viertelscheiben“ schneiden.
  2. Je ein Viertel in ein Eiswürfelfach legen.
  3. Mit Wasser auffüllen.
  4. In das Gefrierfach stellen und nach ein paar Stunden mit Eurem Lieblingswasser genießen!

FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_EiswürfelFEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Eiswürfel mit ZitroneFEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Eiswürfel mit Zitrone FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswater_Eiswürfel 4Ich weiß, ein alter Schuh, aber immer wieder schön oder? Natürlich habt ihr freue Wahl und könnt den Wasser-Zitronen-Mix nach Lust & Laune gegen andere Früchte, Kräuter oder Gewürze austauschen. Weitere Ideen erwarten Euch in den kommenden Tagen!FEED YOUR FITNESS_Happyfitnesswaterchallenge_Wasser 10

Was verbindet Ihr mit dem Thema Wasser und wie präsent ist es in Eurem Alltag?

Leena und ich freuen und auf Euer Feedback und sagen…Wasser, marsch!

FEED YOUR FITNESS!
Eure Jana

9 Kommentare

  1. Liebe Jana, Zitrone im Wasser ist eines meiner Lieblingszutaten. So einfach, aber einfach auch immer wieder lecker. Sauer macht lustig! Und das braucht man ja bekanntlich öfter im Alltag! 🙂

    Die Woche wird cool mit dir!
    LG, Leena

    • Liebe Leena,
      das passt ja perfekt! Ich habe sie in dieser Woche tatsächlich ganz häufig ins Wasser „getaucht“ und finde, dass es echt eine ganz kleine, aber super wirksame „Wasser-Aufwertung“. Es schmeckt gleich spritziger und das Trinken fällt noch leichter.
      Liebe Grüße nach HH
      Jana

  2. Eine tolle Idee, kleine Fruchtstücken in Eiswürfel einzufrieren, da kann man alles möglich dafür nutzen. (-; Das sieht dann richtig schön aus. Für mich persönlich ist es eher so, dass ich auch im Sommer in der Regel lieber ungekühltes Wasser trinke, aber es gibt auch Ausnahmen. (-; Danke für die tolle Anregung!

    • Hallo Andreas,

      vielen Dank & schön, dass Dir die eisige Idee gefällt. Die Würfel schmelzen nicht nur mit frischen Früchtchen dahin, sondern auch gerne mit Kräutern und Gewürzen, wie Rosmarin, Minze, Pfefferbeeren oder Zimtstückchen. Vielleicht auch eine Idee für Deine „Kaltwasser Ausnahme“ 🙂

      Liebe Grüße
      Jana

FEED ME...